Mit dieser Strategie findet man in einer fremden Stadt schnell Kontakt

Es ist nicht ganz einfach in einer fremden Stadt in einem fremden Land schnell Anschluss zu finden. Meist muss man selbst aktiv werden.

Ich teste gerade einen Weg:

Gruppen suchen, die in der Stadt sind und sich den Gruppen anschließen.

Schritt 1: Gruppen suchen.

a) Facebook-Gruppen

Facebook-Gruppen gibt es in vielen Städten.

Das ist ganz einfach. In der Suche den Stadtnamen eingeben, und dann Gruppen auswählen.

Z.B. die französische Stadt “Nantes”

Man kann auch spezifischer Suchen. Stadtname + Interesse in der Landessprache, z.B. “Nantes” und “musique”. Voila!

2. Vereine

Es gibt in jeder Stadt Gruppen von Menschen, die sich wegen einem gemeinsamen Interesse treffen, z.B. Sport oder Musik, oder soziales Engagement. Meist kann man auf der Seite der Stadt ein Vereinsregister finden. Man kann die offizielle Seite der Stadt schnell über eine Suche oder Wikipedia finden, und dann ist immer irgendwo ein Bereich für Freizeit und Kultur versteckt, z.B. hier die Sportvereine für die Stadt Bordeaux.

Alternativ nach Stadtname + Verein in der Landessprache suchen, z.B. “Bordeaux association”

Damit findet man meist auch schnell ein Register.

3. Schnellstart: Internationale Gruppen

Couchsurfing

Couchsurfing ist eine Plattform über die man als Reisender eine Unterkunft bei Privatpersonen “auf der Couch” finden kann. Man kann natürlich auch selbst Reisende bei sich auf der Couch empfangen. Außerdem kann man über Hangouts auch andere Reisende oder an Reisen interessierte Menschen kennenlernen oder ein Event besuchen.

Meetup

Meetup ist eine Platform, wo jeder einfach eine Veranstaltung anlegen und Leute dazu einladen kann. Das Angebot an Meetups ist je nach Region und Thema sehr unterschiedlich. Es lohnt sich als erster Anlaufpunkt einmal reinzuschauen.

Internations

Internations ist eine große Community, wo sich Expats treffen können. Es gibt in 420 Städten der Welt lokale Treffen. Hier trifft man Leute aus aller Welt, die sich beruflich für eine gewisse Zeit in der Stadt aufhalten und auch Einheimische, die am Kontakt mit Menschen aus aller Welt interessiert sind.

Schritt 2: In Kontakt treten.

Der erste Schritt bei Facebook-Gruppen ist sehr einfach: der Gruppe beitreten. Wenn man Fragen beantworten muss, bevor man beitreten kann: man kann auch ganz einfach mit Google-Translate eine Antwort formulieren und kopieren. Hat für mich sehr gut funktioniert. Danach kann man schon einmal lesen, was andere so schreiben.

Der wichtige Schritt ist aber selbst eine Frage zu stellen, sich selbst aktiv an der Diskussion zu beteiligen. Und Treffen zu finden und hinzugehen. Damit fange ich gerade an zu experimentieren.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*